{Frischlackiert-Challenge} tape & vinyls

#nailart
tape nailart black and orange - nail vinyls

It´s challange time again! Das Thema heute lautet “tape & vinyls” und ich sage es euch schon mal jetzt: Es hat mich wahnsinnig viele Nerven gekostet. Mehr, als ich es vor dem Lackieren vermutet hätte. Tape an sich ist ja schon nicht so einfach und ich musste mir natürlich ein Design raussuchen, das besonders viel Arbeit macht. Hach ja. Die ganze Geschichte und wie das Design entstanden ist, lest ihr weiter unten…

 
 
tape nailart black and orange - nail vinyls
 
 

Das habe ich verwendet:

 
tape nailart black and orange - nail vinyls
 
p2 – Gloss goes Neon – Color Activator
p2 – Gloss goes Neon – Spaceshot
p2 – Gloss goes Neon – Merry-Go-Round
p2 – Gloss goes Neon – Loop-di-Loop
ANNY – golden sweetie
Essie – licorice
HK Girl Topcoat
Nailvinyls von Svenjasnailart.de
 
tape nailart black and orange - nail vinyls
 
 

Der erste Schritt: Farben tupfen

 
tape nailart black and orange - nail vinyls
 
Fangen wir mal vorn vorne an. Ich habe erst eine Schicht p2 Color Activator auf die Nägel gepinselt. Dann habe ich mir ein Makeup-Schwämmchen geschnappt und die drei Gloss goes Neon Lacke wild aufgetupft. Dabei sollte jeder Nagel etwas anders aussehen. Zum Schluss wurde noch mit dem goldenen ANNY getupft, um ein paar Highlights zu setzen.
 
Im Nachhinein wäre mir ein kühles Farbspektrum in Türkis und Blau lieber gewesen, da sich das Orange doch ganz schön mit meiner Hautfarbe beißt. Aber mit Blick auf meine letzten Designs wurden die kühlen Farben doch ganz schön beansprucht, daher wollte ich einfach mal etwas Abwechslung… Deshalb habe ich mich dann doch für die Gelb-Orange-Pink-Richtung entschieden.
 
tape nailart black and orange - nail vinyls
 
Der Daumen hat mir von den Farben am besten gefallen, daher hier mal ein #daumengram 😀
 
tape nailart black and orange - nail vinyls
 
Ganz ganz dummerweise hatte ich hier das Latex vergessen. Weiß auch nicht wieso, wahrscheinlich war ich mit meinen Gedanken mal wieder woanders… Das CleanUp stellte sich als langwierig heraus. Nicht, weil es so schwierig war, sondern weil die Finger so vollflächig betupft waren. Blöd.
 
tape nailart black and orange - nail vinyls
 
 

Der zweite Schritt: Vinyls aufkleben

 
tape nailart black and orange - nail vinyls
 
Der erste Schritt wäre also geschafft. Nachdem ich alles eine halbe Stunde trocknen ließ, habe ich Topcoat aufgetragen und noch mal eine halbe Stunde mit Abendessen verbracht. Dannn ging es an die Vinyls. Also los!
 
Das Ablösen von der Trägerfolie ging super. Das Problem war, dass sich diese X-Folien, die ich mir ausgesucht hatte, innerlich biegen und sich wie magnetisch an den Nagel heften. Natürlich da, wo sie es nicht sollen. Das Motiv halbwegs gerade aufzubringen war ganz schön Gefummel. Der Ringfinger wurde übrigens mit den “Resten” der Schablone vom kleinen Finger beklebt.
 
 

Augen zu und Farbe drauf!

 
Und nun meine Überlegung: Wenn ich jetzt mit Schwarz drüber tupfe, dann saue ich mir alle Finger ein. Nochmal. Also holte ich mein Latex raus und bepinselte dann meine ersten beiden beklebten Nägel außen am Rand mit Latex. So, dann kann ja nix mehr schief gehen, oder?! Schwamm her, Schwarz drauf und Losgetupft. Dann sofort der Griff zur Pinzette, um die Schablone wieder zu entfernen. Mit dem Latex war das allerdings nicht so einfach und ich verhaspelte mich immer wieder. Die Schablone riss. Sie machte Flecken auf den Nagel. Nein, das war nicht lustig. Bei den anderen Nägeln verzichtete ich dann auf Latex. Ob das jetzt schlauer war, sei dahin gestellt.
 
Auf dem Mittelfinger versuchte ich dann (da kein Latex) den schwarzen Lack zu pinseln. Aber das hat nicht so gut funktioniert, wie das Tupfen, da zu viel Farbe auf dem Nagel war und die Ecken trotzdem ungeschwärzt blieben. Also habe ich dann doch wieder getupft. Das habe ich dann einzeln Nagel für Nagel gemacht.
 
tape nailart black and orange - nail vinyls
 
Hier noch mal mit Vinyls mit Latex. Schlauer Tipp: Lasst es lieber weg 😉
 
 

Die Schablonen sind ab

 
tape nailart black and orange - nail vinyls
 
Joa. Was soll ich dazu noch sagen? Ihr seht ja, wie “ordentlich” das jetzt aussieht. Das Muster ist ungleichmäßig, die Nagelränder sehen aus wie Sau. Mist.
 
tape nailart black and orange - nail vinyls
 
 

Das Ergebnis nach stundenlangem CleanUp

 
tape nailart black and orange - nail vinyls
 
Aber ich bin ja ein tapferes Mädchen und so wollte ich auf keinen Fall aufgeben. Neeeeiiiin, nicht mit mir. Ich habe mir zwei Pinsel geschnappt (einen dünnen und einen Clean-Up-Pinsel) und natürlich mein Aceton. Und dann habe ich stundenlanger Fummelarbeit das Muster korrigiert, nachgepinselt und die Ränder gesäubert, um zu retten, was zu retten war.
 
tape nailart black and orange - nail vinyls
 
Und das Ergbnis? Geht so. Ich bin zufrieden, was den Rettungsversuch angeht, aber irgendwie hätte ich mir das alles viel einfacher vorgestellt. Das nächste Mal (ja, es wird ein nächstes Mal geben) werde ich allerdings nur einen Finger mit Vinyls bekleben, dann sieht´s auch vielleicht besser aus.
 
tape nailart black and orange - nail vinyls
 
In der Nahaufnahme sieht man wenigstens noch die schöne Struktur der Grundfarbe. Das Gold blitzt ab und zu noch raus, was ich sehr schön finde.
 
tape nailart black and orange - nail vinyls
 
tape nailart black and orange - nail vinyls
 
tape nailart black and orange - nail vinyls
 
tape nailart black and orange - nail vinyls
 
Ein Grund zur Hoffnung in Sachen Vinyls gibt es übrigens noch: Je weiter ich mit den Nägeln kam, desto besser wurde es. Am kleinen Finger Murks und am Daumen dann schon besserer Murks. Daher gefällt mir der Daumen auch von allen Nägeln am Besten.
 
tape nailart black and orange - nail vinyls
 
 
Nailchallenge Mai 2016 – Frischlackiertchallenge
 
Wie ist das bei euch gelaufen? Auch so Horrormäßig? Oder ganz geschmeidg? Was hab ich falsch gemacht? Her mit euren Tipps, bitte 😀
 
Ein Glück haben wir jetzt dieses Thema hinter uns und können uns jetzt der Liebe widmen ❤ Am Sonntag ist nämlich Muttertag und ich wünsche mir von euch Liebeserklärungen an eure Mama oder an wen auch immer auf euren Nägeln. Let´s spread love, everybody!
 
 

Hier ist Platz für eure Designs:

 
[inlinkz_linkup id=630645 mode=1]  
 

Ich wünsche euch einen wunderbaren und sonnigen Feiertag, ihr Mäuse!

 
 
 
 

Vorheriger Beitrag
{Frischlackiert-Challenge} the power of flower
Nächster Beitrag
{Frischlackiert-Challenge} mother´s day – spread love!

Weitere Beiräge anschauen

25 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Owei, das war ja wirklich stundenlange Arbeit – dafür erhälst Du einen Tapferkeitsorden! 😀

    Ich finde das Ergebnis aber wirklich toll – die warne Base ist traumhaft geworden!

    Liebe Grüße, Sabrina

    Antworten
    • frischlackiert
      5. Mai 2016 10:46

      Haha, Dankeschön! Den hänge ich mir in meinen imaginären Orden-Schrank 😀 Freut mich, dass es dir gefällt! Dann hat sich die Arbeit ja gelohnt. Liebste Grüße!

  • Ich bin hin und weg von Deinem Design – vor allem von der Farbwahl. Ich bin auch eher der kühle Farbtyp, aber für dieses Design echt Hammer!! Ich kann jeden einzelne Problematik, die Du beschreibst nachvollziehen. Schwammtupfen ist für das Ergebnis auf jeden Fall gleichmäßiger als Überlackieren. Wenn Du Vinyls mit Latex benutzt versuch mal von unten nach oben abzuziehen, so ist das geringste Risiko, das Design zu verwischen beim Abziehen. Klappt aber auch bei mir nicht immer. Ich habe grundsätzlich einen feinen Pinsel und Aceton neben mir um kleine Korrekturen vorzunehmen. Aber Dein Design ist auch wirklich eine mega Herausforderung, die X-Sticker sind generell durch den Musterverlauf nicht einfach in der Handhabung. Ganz großen Respekt für Deine Mühe und Deine tolle Beschreibung und Bebilderung <3

    Antworten
    • frischlackiert
      6. Mai 2016 12:48

      Dankeschön, liebe Svenja, das freut mich total, dass es dir gefällt! Ja, ich glaube, ich habe mit den X-Stickern gleich mit der größten Herausforderung angefangen 😀 Aber so soll das ja sein bei Challenges… ^^ Liebste Grüße!

  • Oh, da ist bei dir ja alles schief gelaufen, was schief laufen kann.
    Das Design ist aber die Mühe wert gewesen. Sieht hübsch aus.

    Ich lackiere meistens über die Vinyls. Wenn ich sie doll genug anklebe, passt das eigentlich.
    Damit Vinyls nicht vom Nagel angezogen werden, wie du es beschriebst, “entmagnetisiere” ich sie auf dem Handrücken. (Ich glaube sie sind etwas elektrisch geladen und entladen sich auf der Hand) Und ich puste sie zurecht, damit sie etwas nach oben gebogen sind. Ich bin mir nicht sicher, ob man das versteht 😀 Aber so klappts bei mir inzwischen ganz gut.

    Auf das nächste Design freue ich mich. Ich hab schon was vorbereitet 😀

    Antworten
    • frischlackiert
      6. Mai 2016 12:49

      Danke für die Tipps, liebe Steffi! Das mit dem auf den Handrücken kleben werde ich auf jeden Fall mal versuchen. Klingt irgendwie logisch 😀 Mein Mama-Design muss ich morgen noch pinseln, mal sehen, was mir dazu einfällt 😉 Liebe Grüße :-*

    • Gern. Aber nicht auf den Handrücken kleben, sondern mit der nicht klebenden Seite auf die Hand legen 😉

    • frischlackiert
      7. Mai 2016 15:23

      Ah, OK, dann hab ich das falsch verstanden. Werd ich das nächste Mal versuchen :-*

  • Hui, das klingt ja echt nervenaufreibend. Du Arme! 🙁 Aber die Mühe hat sich gelohnt, das Design sieht toll aus! 🙂

    Antworten
    • frischlackiert
      6. Mai 2016 12:50

      Haha, ja, das war es auch ^^ Danke für dein Kompliment :-*

  • Das klingt ja nach einer wahre. Odyssee. Es ist auf jeden Fall wunderschön geworden. Daumen hoch. (:

    Antworten
  • Ich verwende immer einen Cuticle Defender von Kaleidoscope. Den trägt man auf den Finger auf und kann das dann später einfach abziehen. So beschmiert man den Finger nicht. Ich glaube, das gibt es auch von p2.
    Sieht aber toll aus und war die Mühe wert 😉

    Antworten
    • frischlackiert
      6. Mai 2016 12:51

      Ich habe es ja auch mit Latexmilch versucht, aber irgendwie hat sich dann alles an allem festgeklebt. Vielleicht nehme ich das nächste Mal einfach kein Schwarz 😀 Dankeschön!

  • Klingt ja nach einer richtigen Odyssee, die du duchgemacht hast! 😀 Wahnsinn aber, wie dann das Endergebnis aussieht, da hast du dir wirklich viel Mühe gemacht 🙂 Ich hab zwar heute keine Vinyls benutzt hatte mit meinem Tape aber heute auch nur Probleme, da wollte auch nicht so wie ich wollte…^^

    Antworten
    • frischlackiert
      6. Mai 2016 12:52

      Allerdings 😀 Das CleanUp war anstrengend, aber es hat sich doch gelohnt, das finde ich auch. Na ja, bei einer Challenge läuft es nun mal nicht immer glatt, deshalb macht es ja auch so einen Spaß! Und man traut sich vielleicht an Dinge, die man aus “Faulheit” oder Schiss nicht machen würde. Genau dafür ist es ja da 😉

  • Also mich hat das heute auch den letzten Nerv gekostet, aber Challenge = Herausforderung, also ist Aufgeben nicht drin 😉
    ich finde aber, dass du dein Design noch gut gerettet hast und es sehr sauber aussieht!

    Antworten
    • frischlackiert
      6. Mai 2016 12:53

      Du sagst es! Wenn es keine Herausforderung wäre, dann wäre es ja langweilig 😀

  • Mir gefällt dein Design total gut. Direkt mit solchen schweren Vinyls zu starten stelle ich mir sehr schwierig vor. Ich habe mich noch nicht an solche großflächigen Vinyls gewagt… Tupfen ist für mich auch der beste Weg zum Erfolg. Es geht auch mal lackieren, wenn ich eben nur ein Vinyl auf dem Nagel habe. Wichtig ist, dass das Vinyl gut am Nagel haftet, da ansonsten Lack drunter läuft. Ich verfolge die Challenge gerade ziemlich neidisch. Ich hoffe, dass ich es endlich für den Sonntag schaffe. Ein Vinyl Design hatte ich zwar auch im Kopf, aber ich denke nicht, dass ich heute noch zum lackieren komme. Verdammt – derzeit ist so viel anderes los 🙁

    Antworten
    • frischlackiert
      6. Mai 2016 12:55

      Ja, Svenja hat schon geschrieben, dass ich mir da den schwierigsten Kandidaten mit den X-Stickern ausgesucht hatte. Tja, nachher ist man immer schlauer 😉 Sei nicht traurig, dass du wenig Zeit hast – so ist das eben manchmal. Hatte bei deiner Challenge auch nicht immer die Möglichkeit, mitzupinseln. Vielleicht kannst du ja das eine oder andere Design nachreichen, die Galerien sind immer einen Monat offen :-* Ich drück dich!

  • Huch stimmt, haste ja auch geschrieben. Da hab ich wohl geschlafen XD

    Antworten
  • Das Design sieht super schön aus, wenn man nun weiß wie lange du daran gesessen hast, sieht es gleich noch schöner aus 🙂 Das Problem mit Vinyls und Latex kenne ich leider nur allzu gut. Das hat mich schon nerven gekostet … mittlerweile lasse ich Latex auch einfach weg und mache dann längeres Cleanup, immer noch besser, als wenn Latex auf dem Nagel landet und das Design zerstört oder vom Nagel holt 😉

    Antworten
    • frischlackiert
      8. Mai 2016 22:16

      ^^ Dankeschön! Ja, das stimmt – wenn man weiß, wie lange das gedauert hat, weiß man es doch noch mehr zu schätzen 😉 Freut mich, dass es dir gefällt, liebe Sandra :-*

  • Wow! Ich hab das Design auf Instagram schon bewundert, das ist dir richtig gut gelungen und sieht großartig aus!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Sandra - Lilalack Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.


Dein Blog rund um Nagellack & Nailart

Ich zeige dir hier die neuesten Nagellacke und Nailart-Trends auf meinen Nägeln. Dazu gibt es Tutorials zu Nailarts und meine persönlichen Tipps & Tricks. Hier findest du deine Inspiration für schöne Nägel. Schaue gerne auch mal bei mir in den sozialen Netzwerken vorbei!

Neueste Beiträge
Wer ist frischlackiert?

Willkommen in meiner Nagellack-Welt! Schön, dass du da bist. Ich bin Steffi und blogge hier seit 2013. Wenn du mehr über mich erfahren möchtest, dann schau gerne mal hier vorbei:

Kategorien

All time favorites
Partner
{Werbung}
Menü