Babyboomer Nailart mit Essie

#favorite, #nailart, #trend

(WERBUNG*) Mein erstes Nailart in diesem Jahr habe ich am Wochenende gepinselt. Ein Babyboomer-Nailart sollte es werden. Für alle, die “Babyboomer” nicht kennen: Das ist eine Art French Design, bei dem der Übergang zwischen dem Nudeton der Nägel und dem Nagelweiß fließend verläuft. Fragt mich aber bitte nicht, warum das so heißt – keine Ahnung… Ich mochte dieses Design schon immer, vor allem in Gelnägelkreisen wird es häufig gemacht, da man hier mit dem Gel wunderbare Übergänge schaffen kann.

Als ich letztes Jahr noch Gelnägel hatte, wollte ich auch dieses Design tragen, habe es aber mit Nagellack versucht, nachzumachen… Na ja, sagen wir mal, es war verbesserungswürdig – diesen Versuch zeige ich euch dann auch unten im Beitrag noch mal ^^ Jedenfalls wollte ich es unbedingt noch mal probieren, vor allem, weil ich vor ein paar Wochen auf Insta bei Tatjana @tatieatemyshorts eine wunderschöne Gelmani dazu gesehen hatte. Wir diskutierten, ob man das auch mit Nagellack hinbekommen würde. Challenge acceptet!

 

IMG_0752

 

Ta daaaa! Das ist also das Ergebnis. Ich muss sagen, ich bin ein wenig stolz auf mich, denn so schön hatte ich es mir gar nicht vorgestellt. Hach ja. Das lange lange üben in Sachen Nägel lackieren hat sich doch am Ende ausgezahlt 😉

 

IMG_0667

 

Verwendet habe ich meinen Essie Spin the bottle als Basislack. Immer noch einer meiner liebsten Nude-Töne – ich sage immer “Leberwurstfarben” dazu.

Dazu habe ich für das Nagelweiß den Essence Wild White Ways und ein Makeup-Schwämmchen verwendet. Mehr war es auch nicht. Ach ja, mein Flüssiglatex kam auch zum Einsatz.

 

IMG_0693

 

Die Base lackierte ich in zwei Schichten und ließ alles gut trocknen. Dann habe das Latex rund um die Nägel aufgetragen. Ansonsten ist das ein ganz normales Gradient, was ich dann aufgetupft habe. Unten Weiß und oben Beige. Man sollte nur aufpassen, dass man den Verlauf weiter unten ansetzt, damit es eben nah an den Nagelspitzen liegt.

 

IMG_0704

 

Zuerst dachte ich, ich müsste noch einen sheeren Lack drüber pinseln (ich hatte Sally Hansen Shall we dance im Sinn), damit man die Übergänge noch etwas geschmeidiger macht. Aber dann habe ich gemerkt, dass es auch so schon super aussieht und bekam Angst, dass der Sally fleckig würde und das Design ruinieren könnte. Daher habe ich ihn dann nicht drüber gemacht, sondern nur meinen geliebten HK Girl Topcoat.

 

IMG_0714

IMG_0701_insta

 

Die hübschen Ringe, die ich trage, habe ich übrigens zu Weihnachten bekommen (danke noch mal!) <3 Diese drei sind Gold, Silber und Roségold, die passen sooo toll zur Mani, weil sie den Look noch etwas edler machen. Schlicht und doch wirkungsvoll.

 

IMG_0774

IMG_0757

 

Wenn man genau hinsieht, fällt einem schon noch diese getupfte Struktur auf, aber nur wenn man gaaaaaaanz genau hinschaut.

 

IMG_0716

 

Zum Vergleich: Meine Babyboomer Nails aus 2014

 

P1050450

 

Und so sah mein Versuch im April 2014 aus ^^ Ich hatte dazu auch einen Beitrag gemacht, der aber dank des Hackerangriffes von damals in den Weiten des Internets verschwunden ist. Ich habe mit den Nail Candies von Essence versucht, ein Gradient zu machen, aber es funktioniert nicht so gut, wenn die Basisfarbe nicht deckend ist. So kann man den Verlauf nämlich nicht gut verblenden… Außerdem seht ihr hier meine “wunderschönen” Gelnägel, die ich damals wirklich totschick fand *grusel* … Nagelhautpflege war ein Fremdwort und auch meine aktuelle Fotoausrüstung gab es noch nicht. Schon krass, wie sich das alles verändert hat…

 

IMG_0686

 

Dann lieber so 😉 Ich bin total erleichtert, dass ich vom Gel weg bin. Ich mag es noch an anderen, wenn es gut gemacht ist (wie bei Tatjana), aber die ganze Arbeit, die damit verbunden ist, war schon enorm… Und die Nägel bekommt man eben als Laie nicht so schön dünn und gleichmäßig hin. Ich habe es zwei Jahre getragen (und selbst gegelt) und trotzdem war es nie so perfekt, wie im Studio.

Jetzt bin ich total glücklich, dass meine Naturnägel so toll gewachsen sind und sich ganz dankbar lackieren lassen.

In diesem Sinne wünsche ich euch ein tolles Nagellackjahr – ich freue mich schon auf viele tolle Manis von euch und auch auf meine Challenge, die im Mai wieder beginnt. Juhu!

 

Weitere Gradient-Nailarts

Teilweise mit Tutorial

Gradients sind immer super schick – ich habe schon so einige gepinselt. Hier habt ihr eine Übersicht über meine bisherigen Gradient-Nailarts in den verschiedensten Farben. Mal mit Stamping drüber und mal ohne. Klickt euch mal rein!

 


 

+++ EDIT +++

 

Jetzt Neu in 2018: Babyboomer zum Aufkleben!

Jetzt bekommt man die schicken Babyboomer Nails noch einfacher hin: Mit Stickern* zum Aufkleben! Von Sticker Gigant gibt es ganz neu die Ombre Nudista Nagelsticker, mit denen man ganz einfach den Look auf die Nägel kleben kann. Glaubt ihr nicht?! Dann schaut mal in diesem Beitrag hier vorbei!

 

Babyboomer Nails zum Aufkleben mit Sticker Gigant Ombre Nudsita Nagelstickern für Naturnägel und Gelnägel

 

(*WERBUNG – kostenlose Produktzusendung / Gratisprodukt)

Vorheriger Beitrag
Mein Katzenjahresrückblick – #miau
Nächster Beitrag
Meine Beauty Lounge Erlebnisse mit ANNY + Gewinnspielauslosung

Weitere Beiräge anschauen

30 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Das ist ja der Oberwahnsinn! So so schön! Ich habe solche Nägel auch immer auf Insta bewundert, vielliecht sollte ich es auch mal mit Lacken versuchen!

    Antworten
    • frischlackiert
      4. Januar 2016 15:03

      Auf jeden Fall! Mach das mal, war total einfach und schnell gemacht. Am Ende ist es ein simples Gradient. Und der Effekt ist wirklich toll. Freut mich total, dass es dir gefällt :-*

  • Ich muss ja ehrlicherweise zugeben, dass ich mich gefreut habe als du verkündet hast, dass du kein Gel mehr trägst 😉
    Mir gefällt deine aktuelle Version total gut. Das Gradient ist wirklich super gelungen. Die Überschrift hat mich etwas verwirrt, da ich nicht wusste, dass man so dieses Design nennt *lach*

    Antworten
    • frischlackiert
      4. Januar 2016 15:49

      Tja, in Gelkreisen ist diese Art von Design sehr sehr beliebt, da man nicht so genau sieht, wie es vorne raus wächst. Mich hat es schon immer fasziniert und ich wollte mir nicht sagen lassen, dass es mit Nagellack nicht geht. So. 😉 Ich bin auch mehr als froh, die Gelnägel endlich los zu sein. Das hat echt Geduld erfordert, da ich sie rauswachsen ließ, um meine Nägel zu schonen. Aber jetzt bin ich mehr als zufrieden damit! Liebste Grüße!

  • Wow das sieht sooo toll aus! Ich kannte diese Technik bisher noch überhaupt nicht und bin eigentlich auch kein Fan von nudefarbenen Lacken, aber in der Kombi sieht es wahnsinnig schick aus. Ich bin ganz begeistert 🙂

    Antworten
    • frischlackiert
      9. Januar 2016 22:24

      Dankeschööön <3 Im Grunde ist es ein simples Gradient, eben in Weiß und Nude. Aber da es so klassisch ist, wirkt es eben auch recht edel. Danke für dein tolles Kompliment :-*

    • Manuela Nowak
      8. Februar 2021 16:06

      Ich habe es leider nicht geschafft mit den schwamm

  • Sorry, dass sind doch aufgeklebte Nägel. Schaut mal genau hin!
    Die hatte ich auch schon mal.

    Antworten
    • frischlackiert
      7. August 2016 19:49

      Das nehme ich jetzt mal als Kompliment für meine Arbeit 😉 Dankeschön!

  • Das sind Gel-Nägel. Sieht man ganz deutlich am Kleinen Finger. Für dumm verkaufen musst Du doch niemand. Ich bin Selber Nagelstylistin,
    außerdem bekommt man mit dem Nagellack Pinsel die Nägel nicht so exakt an der Nagelhaut bemalt. Da kannst du sagen was du willst das ist von einem Profi gemacht. Stell doch mal schritt für schritt Bilder rein.

    Antworten
    • frischlackiert
      27. Oktober 2016 11:01

      Hallo, liebe Karina! Es freut mich, dass du auf meinen Blog gefunden hast und dir meine Babyboomer-Nails so gut gefallen! Schau dich gern mal ein wenig um, dann wirst du sehen, dass es hier sehr wohl mit rechten Dingen zugeht 😉 Ich kann dir zum Beispiel diesen Beitrag empfehlen: https://www.frischlackiert.de/meine-nagel-pflege-schritt-fuer-schritt-zu-schoenen-gesunden-naegeln/ – hier zeige ich meine Nagelpflege-Routine. Zum Thema Ränder beim Lackieren kann ich dir empfehlen, mal nach dem Begriff CleanUp zu googeln. Ein kleiner Pinsel und Nagellackentferner wirken hier Wunder 😉 Ganz liebe Grüße!

  • Kristina Klein
    28. November 2016 20:02

    das ist mit Abstand die schönste Babyboomer Variante mit Nagellack im Netz. Hut ab! Hast du das schon einmal mit Mademoiselle von Essie probiert anstatt der beigen Tons? Ich glaube, das wäre eine noch “natürlichere” Variante 🙂 muss ich auf jeden Fall mal demnächst machen.

    Antworten
    • frischlackiert
      29. November 2016 16:36

      Vielen viele Dank, Kristina! Das ist ein tolles Kompliment. Ich habe das in dieser Farbkombi noch nicht mit anderen Lacken getestet, aber eine Neuauflage wäre gar keine schlechte Idee 🙂 Beim Spin the Bottle sieht man natürlich, dass es lackiert ist – aber mit einem etwas durchsichtigerem Lack würde es vielleicht noch mehr nach Gel-Maniküre aussehen. Ich habe zwar Mademoiselle nicht, aber einen ähnlichen Lack von Sally Hansen und einen von ANNY. Ich behalte es mal auf der Ideen-Liste! Ich danke dir! Liebste Grüße!

  • Hallo, also die Nägel sehen super aus
    Was ich nur nicht ganz verstehe, was hast du mit dem Schwämmchen gemacht!???

    Antworten
  • Wow, das sieht klasse aus! Und woher ist dieser schöne Ring?

    Antworten
    • frischlackiert
      1. Februar 2017 11:58

      Vielen lieben Dank, Anja! Die Ringe habe ich mal geschenkt bekommen. Das ist so ein Dreier-Set, was man auch zusammen tragen kann. Wenn es dir nix ausmacht, wenn die Ringe “nur” Modeschmuck sind, dann schau mal bei NurBesten.de (Ein Shop aus China – Versand dauert recht lage, die Produkte sind dafür aber echt günstig). Zum Beispiel hier: http://www.nurbesten.de/ringe-c-207_210.html

      Hoffe, du findest was Schönes! Liebste Grüße!

  • Vielen lieben Dank!

    Antworten
  • Hallo! Welcher Essie Lack ist das genau, wie heißt die Farbe? Lg

    Antworten
    • frischlackiert
      14. Juni 2017 9:57

      Hallo, liebe Betty, dieser Lack heißt “Spin the Bottle”. Er ist für ein Nude schon recht dunkel – für sehr helle Hauttöne würde ich vielleicht sogar einen Nude-Ton heller gehen. Liebe Grüße!

  • Guten Morgen, gibt es eine Empfehlung welches Schwämmchen man nehmen sollte? Habe es mal ausprobiert, aber das Schwämmchen hat den ganzen Lack aufgesogen.
    Vielen Dank für die Hilfe
    Ricarda

    Antworten
    • frischlackiert
      17. Juli 2017 10:37

      Hallo, liebe Ricarda! Ich verwende diese Makeup-Scwämmchen, die wie Kuchenstücke aussehen (von dm). Die saugen immer viel Lack auf, daher muss man immer wieder Lack auf den Schwamm geben, zwischen jedem Nagel eigentlich. Und immer schön jede Tupf-Schicht trocknen lassen, bevor man weiter tupft. Ganz wichtig. Vielleicht mach ich noch mal ein Video dazu, damit man das genau sehen kann. Liebste Grüße!

  • Ein Video wäre Super

    Antworten
    • frischlackiert
      15. Februar 2018 16:57

      Ein Video zum Design ist noch in Planung, das werde ich dann auch hier auf der Seite einbinden. hab bitte noch etwas Geduld 🙂

  • Hallo Steffi,
    ich hatte mit mir gekämpft Gelnägel zu machen , aber nachdem ich nun deine tollen lackierten Babyboom look gesehen habe ….. gibt es ein Video dazu , mir ist nicht ganz klar wie ich es genau mit dem Schwämmchen auftrage . Kannst du mir verraten wo ich den Flüssiglatex bekomme . Gibt es eine Materialienliste zum Look ? Sieht wirklich sehr edel aus , wie es dir gelungen ist
    Lieben Gruss Heike

    Antworten
    • frischlackiert
      15. Februar 2018 16:56

      Hallo Heike, hach, das freut mich sehr! Zu diesem Gradient habe ich leider (noch) kein Video, aber es ist in Planung. Ansonsten such mal auf YouTube nach “Tutorial Gradient Nails” oder sowas. Im Grunde ist es ja nichts anderes, ein Verlauf / Gradient, der etwas weiter unten als die Nagelmitte angesetzt wird. Ich kann dir den Lina Lackiert Shop empfehlen, da gibt es Schwämmchen und Flüssig-Latex. Den Drogerie-Kauf würde ich dir jetzt nicht empfehlen, die Produkte sind nicht so gut. Noch mal zusammengefasst, was du brauchst: Weißen Lack, Beigen Lack (beide deckend), Schwämmchen, Flüssig-Latex, Kleinen Pinsel, um die Ränder zu säubern, Topcoat. Das war es auch schon. Halte mich gern auf dem Laufenden, ob es bei dir geklappt hat mit dem Design! Liebste Grüße!

  • Die Nägel sehen echt toll aus. Was für Latex hast Du noch auf die Nägel?

    Antworten
    • frischlackiert
      8. Juni 2018 8:33

      Liebe Birgit, im Moment verwende ich das Liquid Latex von lina-lackiert Shop. Das ist echt toll! Liebe Grüße!

  • Welchen Nagellack hast du bei der Base genommen?

    Antworten
    • frischlackiert
      8. Juni 2018 8:34

      Ich habe Essie “Spin the bottle” verwendet 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.


Dein Blog rund um Nagellack & Nailart

Ich zeige dir hier die neuesten Nagellacke und Nailart-Trends auf meinen Nägeln. Dazu gibt es Tutorials zu Nailarts und meine persönlichen Tipps & Tricks. Hier findest du deine Inspiration für schöne Nägel. Schaue gerne auch mal bei mir in den sozialen Netzwerken vorbei!

Neueste Beiträge
Wer ist frischlackiert?

Willkommen in meiner Nagellack-Welt! Schön, dass du da bist. Ich bin Steffi und blogge hier seit 2013. Wenn du mehr über mich erfahren möchtest, dann schau gerne mal hier vorbei:

Kategorien

All time favorites
Partner
{Werbung}
Menü