{Nagelpflege} ANNY Liquid Nails – stärkere und schönere Nägel – Mein Fazit nach sechs Wochen

#nagelpflege, #review, #tipps

Heute mal wieder ein Nagelpflege-Beitrag. Es geht um den neuen Pflege-Basecoat von ANNY – Liquid Nails*. Dieser soll ein Super-Nagehärter sein, der in drei Wochen stärkere Nägel zaubern soll. Ich habe dieses Basecoat nun sechs Wochen lang getestet und möchte euch heute berichten, wie es mir mit ihm ergangen ist. Daher gibt es mal wieder nackige Nägel zu sehen. Vor der Anwendung und danach.

 
 
ANNY Liquid Nails Basecoat – Nagelpflege, Pflegelack, Nagelhärter – meine Erfahrungen – frischlackiert
 
ANNY Liquid Nails Basecoat – Nagelpflege, Pflegelack, Nagelhärter – meine Erfahrungen – frischlackiert
 
Ich habe den Basecoat in einer super schicken Schachtel bekommen. Wenn man ihn im Laden kauft, dann ist die Verpackung etwas kleiner, aber nicht weniger hübsch. Das kühle Metallic Blau und die Marmor-Optik passen so toll zusammen. Optisch ist dieses Produkt ein absolutes Highlight. Man bekommt diese Nagelpflege im Douglas – online und im Laden – für 20 Euro. Eine ganz schöne Hausnummer. Da steigen automatisch die Erwartungen. Meine natürlich auch, daher war ich besonders gespannt darauf, was er so zu bieten hat.
 
ANNY Liquid Nails Basecoat – Nagelpflege, Pflegelack, Nagelhärter – meine Erfahrungen – frischlackiert
 
Anny beschreibt die Inhaltsstoffe mit “flüssiger Nagelsubstanz” mit “Pro Mineral Komplex” und “Aminosäuren”. Klingt hoch wissenschaftlich. Ehrlich gesagt, ist mir die Beschreibung wurscht – ich will nur wissen, ob er funktioniert. Was die Inhaltsstoffe angeht, ist es aber noch wichtig zu erwähnen, dass hier KEIN Formaldehyd enthalten ist. Dieser Stoff ist zwar äußerst wirksam, steht aber im Verdacht, krebserregend zu sein. Gruselig. Aber hier könnt ihr euch sicher sein, dass dieser Stoff NICHT enthalten ist. Puh.
 
ANNY Liquid Nails Basecoat – Nagelpflege, Pflegelack, Nagelhärter – meine Erfahrungen – frischlackiert
 
ANNY Liquid Nails Basecoat – Nagelpflege, Pflegelack, Nagelhärter – meine Erfahrungen – frischlackiert
 
 

Meine Nägel vorher

 
ANNY Liquid Nails Basecoat – Nagelpflege, Pflegelack, Nagelhärter – meine Erfahrungen – frischlackiert
 
Und jetzt mal Tacheles. Meine Ausgangssituation ist folgende: Noch bevor ich das ANNY Paket bekam, setzte ich meinen geliebten Microcell Lack ab. Aus besagten Formaldehyd-Gründen. Es beißt nämlich in den Augen beim Auftrag und das kann ja auch nicht gesund sein. Umso glücklicher war ich, dass ich diesen Lack nun ersetzen kann.
 
Hier seht ihr meine Nägel nach dem ersten Auftrag des Basecoats. Ich hatte sie vorher richtig kurz gefeilt, da es an allen Stellen splitterte. Bei mir lösen sich dann die obersten Nagelschichten ab und führen dazu, dass die Nägel einreißen. Und dann müssen sie eben ab. Denn so reißen sie seltener und ich fühle mich dann auch einfach wohler damit. Am schlimmsten sind bei mir immer die “Ecken” vorne betroffen. Am Ringfinger musste eine Ecke weiter rein gefeilt werden, da sie mir abgebrochen ist. Sieht man zwar nur beim genauen Hinsehen, aber mich stört sowas.
 
Der Auftrag des Liquid Nails Basecoat ging super von der Hand. Ich komme mit dem Pinsel gut klar, der Lack glänzt toll und trocknet richtig schnell. Fand ich schon mal super. Jetzt habe ich den Basecoat alle drei bis vier Tage auf den Nägeln erneuert. Dabei habe ich selten noch Lack drüber getragen, ab und zu am Wochenende. Aber unter der Woche ging ich nur mit dem Basecoat aus dem Haus. Da er so schön glänzt, sah das auch immer top aus.
 
ANNY Liquid Nails Basecoat – Nagelpflege, Pflegelack, Nagelhärter – meine Erfahrungen – frischlackiert
 
 

Meine Nägel nachher

 
ANNY Liquid Nails Basecoat – Nagelpflege, Pflegelack, Nagelhärter – meine Erfahrungen – frischlackiert
 
Oben seht ihr meine Nägel ohne Tocpoat nach sechs Wochen Anwendung. Die Nägel sind deutlich gewachsen, zwischendurch habe ich aber immer wieder mal runter gefeilt, damit die Nägel vorne nicht wieder splittern. Ihr seht, am Zeigefinger hat das nicht so geklappt, der ist kürzer als die anderen Nägel.
 
ANNY Liquid Nails Basecoat – Nagelpflege, Pflegelack, Nagelhärter – meine Erfahrungen – frischlackiert
 
Die ersten Tage nach dem Umstieg sind mir die Nägel regelrecht weg gespilttert. Denn das Formaldehyd hatte meine Nägel zusammen gehalten. Ich war erst mal sehr enttäuscht, aber ich kann auch schlecht erwarten, dass der neue Basecoat nach einer Woche Wunder bewirkt. Da muss man Geduld haben.
 
Also habe ich immer weiter gepinselt. Nach drei Wochen etwa gab es eine Veränderung. Ich feilte die Nägel mal wieder ganz kurz und das, was dann raus wuchs, splitterte nicht mehr so sehr. Oh ha. Statt Baustellen allen fünf Fingern der Hand, hatte ich nur noch zwei abgesplitterte Nägel. In der Woche drauf wurde es dann noch besser. Bis hin zu jetzt (nach sechs Wochen), bei dem nur noch ein Nagel (der Zeigefinger) Mucken macht. Das hätte ich ehrlich gesagt nicht erwartet.
 
Ein weiterer Unterschied, der mir noch aufgefallen ist: Mit Microcell waren meine Nägel immer recht hart und steif. Die Nagelecken ließen sich nicht biegen. Der Wirkstoff Formaldehyd lässt die Nägel wirklich einfach fest werden. Beim ANNY habe ich das Gefühl, das die Nägel weicher sind – aber nicht unbedingt anfällig für Absplittern. Sie sind einfach biegsamer, das Gefühl ist natürlicher. Das gefällt mir sehr gut im Vergleich zu Formaldehyd-haltigen Pflegelacken. Ist erst mal ungewohnt, aber so ist es irgendwie angenehmer.
 
ANNY Liquid Nails Basecoat – Nagelpflege, Pflegelack, Nagelhärter – meine Erfahrungen – frischlackiert
 
 

Mein Fazit nach sechs Wochen Anwendung

 
ANNY Liquid Nails Basecoat – Nagelpflege, Pflegelack, Nagelhärter – meine Erfahrungen – frischlackiert
 
Als Fazit kann ich sagen, dass ich mit dem Lack sehr zufrieden bin. Ich werde ihn auf jeden Fall weiter verwenden. Dazu werde ich meine klassische Nagelpflegeroutine weiter betreiben, sodass meine Nägel jetzt über den Sommer die volle Packung Pflege ab bekommen. Insgesamt bin ich positiv überrascht vom Basecoat. Er hat es geschafft, meine Nägel nach dem Umstieg von Formaldehyd-haltigen Pflegelacken wieder fit zu bekommen. Es dauert etwas, aber Geduld lohnt sich da. Die Nägel wachsen nun mal nicht von heute auf morgen. Leider.
 
Der Preis ist natürlich schon eine Hausnummer. Es ist eben ein absolutes High-End-Produkt. Ich überlege trotzdem, ob ich mir noch ein Backup zulegen. Hab ja noch ein paar Tage Zeit. Was meint ihr zum Lack? Habt ihr ihn schon getestet? Oder habt ihr es vor? Schreibt mir gern eure Meinung dazu!
 
 
 
 
(*pr-sample / Gratisprodukt)
 
 

Vorheriger Beitrag
p2 Volume Gloss Wonder Woman in: Goldfinger
Nächster Beitrag
{Lackphabet} O wie Organisation – Update Nagellack-Zimmer für Schubladengucker

Weitere Beiräge anschauen

26 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Klingt schonmal super. Mir persönlich ist er aber – trotz seiner scheinbar (und von vielen Bloggern hervorgehobener!) unglaublichen Pflegewirkung – zu teuer … was man sich halt mit 13 leisten kann. Oder eben nicht 😀 :/

    Aber deine Nägel sind sooo schön …

    Das Problem mit Absplittern und vor allem Einreißen kenne ich nur zu gut. Gerade musste ich meinen Mittelfingernagel (zum Glück nicht an der Fotohand) mit etwas Nagelkleber versorgen, weil er mir auf einem Viertel ins Nagelbett (das tun sie bei mir immer) eingerissen war.

    Da fällt mir ein, könntest du vielleicht irgendwann mal einen Vergleich von verschiedenen Nagelklebern machen? Ich benutze den von Kiss, der ja günstig wie gut ist, wäre aber mal interessant, deine persönlichen Favoriten zu sehen 😉

    Uuuuund ich hätte noch eine Idee für einen Beitrag (irgendwann. In ferner Zukunft. Ich will keinen Stress machen oder so.): Lack vom Land hat ja mal über Fotografie geschrieben, also über Kameraeinstellungen, Bildbearbeitung und so. Auf deinem Blog habe ich bisher nur über deine Kamera, die Fotostation und zum Fotografieren von Holo gelesen. (z.B. wären da auch Handposen interessant. Ich persönlich bin immer zu dumm zum Nachmachen, wenn man das immer auf Insta sieht xD)

    Genug geschrieben. (Krieg ich jetzt einen Award für den längsten Kommi?) 😀
    Lg <3

    Antworten
    • frischlackiert
      23. Juli 2017 19:00

      Hey 🙂 Du kriegst zumindest einen virtuellen Keks für deine Kommis 😉 Also, ich verwende am liebsten den Nagelkleber von Essence. Der klebt auch Risse ganz hervorragend. Der funktioniert auch super mit dem ORLY Reparatur Set. Das gibts auch von KISS, mit so einem Pulver dazu. Das eignet sich super zum kleben und dauerhaften reparieren von Nägeln.
      Bei den Posen bin ich selbst immer etwas überfragt, ehrlich gesagt. Ich probiere auch gern Neues aus, aber da ich mit dem Fototisch rein geometrisch eingeschränkt bin, kann ich da nicht viel zu sagen 😉 Fotografie merke ich mir mal als Thema…

  • Ich befinde mich derzeit in Woche 3 und kann auch jetzt erst eine Unterschied feststellen. Ich habe das Gefühl, sie sind etwas dicker geworden ( weil sie eben nicht mehr splittern) und sie wachsen mittlerweile unglaublich schnell. Das könnte wirklich das neue Wundermittel sein.
    Ich habe schon einen 2. Lack XD

    Antworten
    • frischlackiert
      23. Juli 2017 19:01

      Bei mir hat es auch deutlich länger als drei Wochen gedauert, bis wirklich ein Unterschied deutlich war. Also, wachsen tun sie wirklich gut mit dem Zeugs 🙂

  • Ein toller Bericht liebe Steffi
    Ich befinde mich erst am Anfang, nämlich an Tag 3. Der Auftrag gefällt mir sehr gut. Auch der Glanz auf den Nägeln ist so toll, so dass man nicht unbedingt mit einem Farblack lackieren müsste. Ich werde mir wegen der 30% Rabatt noch ein Backup zulegen.
    Liebe Grüße Evelyn

    Antworten
    • frischlackiert
      23. Juli 2017 19:02

      Der Glanz ist toll, man kann wirklich nur mit dem Basecoat aus dem Haus gehen. Das mache ich auch im Moment so 😉 Hab noch etwas Geduld, es dauert leider immer so lange, bis man wirklich eine Verbesserung feststellt…

  • Der Bericht und die Bilder sind Dir super gelungen! 🙂 Genau das habe ich bei meinen Nägeln auch beobachtet und mir auch bereits ein Backup zugelegt. So sehr ich auf den Microcell geschworen habe: die Nägel waren damit knochentrocken und neigten an den Stresspunkten zum Wegbrechen. Ich beobachte mal, wie es mit dem ANNY weitergeht (finde ja, dass der doch schon ein bisschem länger zum Trocknen braucht), bislang bin ich jedenfalls sehr happy mit ihm.
    Liebe Grüße Meike

    Antworten
    • frischlackiert
      23. Juli 2017 19:03

      Er trocknet schon etwas langsamer als der Microcell, aber was mir auch aufgefallen ist: Der Lack oben drüber ist mir beim Microcell immer sehr schnell abgesplittert. Meist sogar der halbe oder gar ganze Nagel am Stück. Konnte man einfach abziehen. Der ANNY verträgt sich sehr viel besser mit anderen Lacken.

  • Hey,

    das hört sich ja echt super an. Ich wollte auch gleich mit dem Code bestellen, aber leider zeigt mir das System von Douglas an, dass der nur bis zum 23.7. gültig ist. Dachte der ist noch bis Ende des Monats gültig.
    Schade schade.

    Lieben Gruß

    Melli

    Antworten
    • frischlackiert
      25. Juli 2017 9:51

      Oh schade, das wusste ich nicht… Habe es gerade aus dem Beitrag raus genommen, damit es nicht verwirrend ist. Sorry!

  • Puh, 20 € für einen Base Coat ist natürlich echt ein Hammer. Aber Dein Bericht liest sich absolut klasse, da ich genau das gleiche Problem mit meinen Nägeln habe – trocken (trotz Öl!), dadurch Splittern und dadurch wiederum Reißen und brechen -.- Vielleicht investiere ich das Geld einfach mal…

    Antworten
    • frischlackiert
      31. Juli 2017 10:14

      Ja, das stimmt schon, aber er ist wirklich gut. Der Microcell ist ja auch nicht ganz billig. Wäre eindeutig ein Fall für “schenken lassen” 😉 Ich bin wie gesagt sehr zufrieden mit ihm.

  • Weserzwerg
    30. Juli 2017 11:08

    Auch ich habe mir den Lack gegönnt, nachdem ich vorher schon unzählige Mittelchen (innerlich über 1/2 Jahr lang Biotin 10 mg und Kieselerde) und Lacke gegen splitternde Nägel versucht habe. Nicht´s hat geholfen und ich konnte bei meinen Nägeln die oberste Schicht immer wie Pergamentpapier abziehen und dadurch war der Nagel sehr uneben, sodass auch kein Lack lange drauf gehalten hat. Nun benutze ich seit 3 1/2 Wochen den Anny Lack und muß sagen, ich bin begeistert. Das ist der erste Lack, bei dem ich wirklich einen positiven Unterschied festgestellt habe und der das tut, was versprochen wird, er stärkt die Nägel und das Splittern und Einreißen wird weniger. Es wird sicher nochmal 3 Wochen oder länger dauern, bis sie wirklich richtig schön und gesund sind, aber ich bin schon jetzt super zufrieden damit und auch die Haltbarkeit dieses Lackes ist jetzt schon besser geworden, wie in der ersten Anwendungswoche, denn da blätterte er teilweise auch schon am nächsten Tag nach 1x Duschen und Haare waschen ab. Aber jetzt lackiere ich nur noch jeden 3.- 4. Tag neu. Ich habe ihn bis jetzt immer solo benutzt, also ohne weiteren Farblack darüber. Da ich nächste Woche in den Urlaub fahre, werde ich dann aber mal Farblack drübergeben, mal sehen wie lange das ganze dann hält. Zum Preis muß ich sagen, das ich den auch schon ziemlich hoch finde, aber douglas hat ja jetzt immer öfter mal 20% für Beauty-Card Inhaber, das lohnt sich dann schon. Auch brauche ich für einen Nagellack keine so pompöse Verpackung oder Flasche im Marmor-Design, bei der man leider nicht sehen kann, wieviel überhaupt noch drin ist, das verursacht alles nur höhere Kosten. Es geht doch hierbei eigentlich um den Inhalt und die Wirksamkeit, da ist mir die Verpackung egal, mir wäre eine einfache Flasche sehr viel lieber, wenn dafür der Preis günstiger würde. Auch denke ich, das man den Lack für dauerhaft schöne Nägel ständig verwenden muß, da sonst die Nägel bestimmt wieder schlechter werden. Aber da man ja sowieso unter Farblack immer einen Unterlack verwenden soll, kann man das dann ja mit diesem Lack machen. Also ich bin begeistert von diesem Lack und kann ihn auf jeden Fall weiterempfehlen.
    PS: Heute gibt es bei douglas noch 20% auf das Lieblingsprodukt für Beauty- Card Inhaber, da lohnt sich doch der Kauf und ich werde mir auch gleich noch ein Fläschchen bestellen.

    Antworten
    • frischlackiert
      27. August 2017 11:11

      Vielen Dank für deinen langen Kommentar! Ich verstehe, was du meinst – die Verpackung ist zwar schön, aber wenn dadurch der Preis steigt, dann nervt das. Aber das gehört nun mal zum Marketing des Produktes dazu und ich kann auch verstehen, warum ANNY dem Lack ein so aufwändiges Produktdesign verpasst hat. Aber das Wichtige ist natürlich die Wirkung, das ist klar. Freut mich sehr, dass du mit dem Lack gut zurecht kommst und ihn auch so magst wie ich! Als Unterlack kann man ihn sehr gut verwenden, die Mani hält mit ihm recht lange. Freue mich, dass du ein gutes Produkt für dich gefunden hast! Liebe Grüße!

  • Susanne Kyrian
    19. August 2017 20:58

    Hallo ihr Lieben, ich hätte mal wissen wollen, ob ihr zwischen den 3-4 x lackieren pro Woche mit Anny, den Annny immer wieder abmacht oder darüber lackiert?

    Vielen Dank für Antworten.

    Antworten
    • frischlackiert
      27. August 2017 11:08

      Ich lackiere den alten Lack immer ab und trage dann eine neue Schicht auf. Danach kommt noch Nagelöl zum Einsatz. Ich denke, man sollte ihn immer wieder ablackieren, damit die Inhaltsstoffe wieder direkt auf den Nagel kommen und nicht auf eine alte Schicht.

  • Ich habe seit ich zähne hatte Nägel gekaut jetzt bin ich 16 und ich wusste das geht nicht so weiter. Ich hatte im Mai kunst nägel und danach waren meine echten halt noch brüchiger als vorher schon. Ich benutze ihn jetzt seit Anfang August und ja meine nägel reisen teils noch weil ich immer daran rumspiele aber sie sind wirklich seeehr viel besser geworden. Bin mega zufrieden. Und zu dem Preis, ja das ist sehr teuer aber ab und zu kann man sich das schonmal leisten und der Nagellack hält ja nicht nur eine Woche. Lg Hanna

    Antworten
    • frischlackiert
      10. September 2017 13:24

      Das freut mich zu hören! Nach Kunstnägeln sind die Naturnägel immer sehr angegriffen, deswegen würde ich mir nie wieder welche machen lassen… Manchmal gibt´s bei Douglas Rabatt Aktionen und man kann sich ja auch Gutscheine schenken lassen. Ich bin auch immer noch sehr zufrieden mit ihm.

  • Hach, wie gut es tut, bei dir zu lesen dass nach dem Umstieg erstmal fröhlich die Schichten flöten gegangen sind.
    Ich bin vor etwa 2 Wochen umgestiegen, vom Manhattan 5 in 1, auf den Liquid Nails und bei mir haben sich die Schichten gelöst ohne Ende…da hab ich wirklich die Schuld beim ANNY gesucht. Aber ich muss mich mal einlesen, ob der Manhattan-Basecoat nicht vielleicht Formaldehyd enthält… dann hätte ich ja eine ähnliche Situation wie du *nachdenklich am kinn kratz*

    Danke für die ausführliche Review :-*

    Antworten
    • frischlackiert
      10. September 2017 13:26

      Ich denke, das dauert auch immer win wenig, bis der Lack “anschlägt”. Ich benutzte ihm immer als Basecoat und bisher bin ich sehr zufrieden mit ihm. Ich habe auch keine Querrillen mehr, die scheinbar der Microcell verursacht hat. Ich denke aber nicht, dass der Manhattan Formaldehyd enthält, oder?! Ich weiß es nicht. Ich drücke dir die Daumen, dass deine Nägel schnell besser werden!

  • Ich kann LiquidNails nur empfehlen. Nachdem ich vieles ausprobiert habe, ist das das Produkt, das hilft.
    Zweimal die Woche auftragen, vor dem zweiten Auftragen die vorherige Schicht mit azetonfreiem Nagellackentferner entfernen.
    Ich nehme parallel noch Biotinkapseln mit Kieselerde und Zink ein, auch wegen der Haare.
    Der Unterschied war sofort zu spüren, jetzt nach 3 Wochen habe ich schöne Hände und werde Liquid Nails auch weiterhin als Lack oder Unterlack verwenden.

    Antworten
    • frischlackiert
      5. Oktober 2017 16:44

      Freut mich sehr, dass du mit dem ANNY Liquid Nails auch so zufrieden bist! Ich verwende ihn auch immer noch als Basecoat.

  • Anetzhofer Jacqueline
    9. Oktober 2017 11:21

    Leider nach 4 Wochen Anwendung immer noch kein Erfolg. Die Nägel
    Splittern munter weiter. Benütze zusätzlich Nagelcréme von Dior.
    Etwas Enttäuscht!!!!!!!

    Antworten
    • frischlackiert
      11. Oktober 2017 12:15

      Sehr schade, dass du mit der Anwendung noch keinen Erfolg hattest. Aber Nägel brauchen Zeit zu wachsen… Schau mal bei Laura auf dem Blog vorbei, sie hat heute auch einen tollen Beitrag darüber geschrieben. Bei ihr hat es auch länger gedauert… http://lackschaft.de/anny-liquid-nails

  • […] doch noch eine individuelle Entscheidung. Weitere Meinungen zum Liquid Nails findest du hier bei frischlackiert, Alinas-Place, Pinselpoesie, Lacktraviata und […]

    Antworten
  • ANNY || So Pure – Yps lackiert
    16. August 2018 14:16

    […] des Basecoats nicht ermitteln, ähnliche „Probleme“ gab es ja auch schon beim Liquid Nails. Enthalten sind auch hier jeweils 15ml, der Kostenpunkt liegt bei ca. 15€. Somit ist der So Pure* […]

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.


Dein Blog rund um Nagellack & Nailart

Ich zeige dir hier die neuesten Nagellacke und Nailart-Trends auf meinen Nägeln. Dazu gibt es Tutorials zu Nailarts und meine persönlichen Tipps & Tricks. Hier findest du deine Inspiration für schöne Nägel. Schaue gerne auch mal bei mir in den sozialen Netzwerken vorbei!

Neueste Beiträge
Wer ist frischlackiert?

Willkommen in meiner Nagellack-Welt! Schön, dass du da bist. Ich bin Steffi und blogge hier seit 2013. Wenn du mehr über mich erfahren möchtest, dann schau gerne mal hier vorbei:

Kategorien

All time favorites
Partner
{Werbung}
Menü