Red Room – Picture Polish Collaboration Shade mit Hypnotic Polish

#nagellack
Picture Polish Collaboration Shade with hypnotic polish – Red Room – review and swatch by frischlackiert

{WERBUNG*} Es gibt etwas Neues von Picture Polish! Seit wenigen Tagen sind drei neue lacke am Start, die in Kooperation mit Hypnotic Polish, DEM Nagellack-Dealer für Indie Lacke, entstanden sind. Kreiert wurden sie von Sophie, der Gründerin von Hypnotic Polish – ihr könnt sie gerne mal auf Instagram besuchen. Alle Lacke sind inspiriert von Serien-Klassikern: Red Room*, Her Eyes* und Mr. Big*. Mir wurden die Lacke als Samples zugeschickt und nun zeige ich sie euch auf den Nägeln – heute starten wir mit dem roten Kandidaten RED ROOM*.

 

Picture Polish Collaboration Shade with hypnotic polish – review and swatch by frischlackiert

 

 

Red Room*

Das sagt Hypnotic Polish über den Lack:

 

Red Room ist eine Kollaborationsfarbe, die von dem mystischen Anomalie-Ort aus Twin Peaks inspiriert ist. Wundern Sie sich also nicht, wenn Sie Red Room Nagellack zum Tanzen bringt, denn es liegt immer Musik in der Luft! Zusätzlich zu der feurigen burgunderroten Farbe hat dieser Jelly-Holo-Lack auch schwarzen Glitter und trocknet mit einer Textur. Denken Sie also daran, einen Top Coat aufzutragen. Red Room ist exklusiv bei Hypnotic Polish erhältlich.

 

Da Picture Polish nach und nach seine Inhaltsstoffe auf pflanzliche Basis umstellt, lohnt sich hier noch ein Blick auf die Inhaltsstoffe:

Pflanzlicher “nachhaltiger” Nagellack enthält kein Toluol, Dibutylphthalat (DBP), Formaldehyd, Formaldehydharz & Ethyltosylamid, Campher, Xylol, Triphenylphosphat, Benzophenone, Styrol-Acrylate, Parfüm oder Parabene. Keine tierischen Nebenprodukte oder aus Tieren gewonnene Inhaltsstoffe und keine Tierversuche.

83% der Inhaltsstoffe (Lösungsmittel, Weichmacher und Filmbildner) stammen aus pflanzlichen Quellen wie: Zuckerrohr, Maniok, Kartoffel und Mais.

(Text: Kopiert und übersetzt von HypnoticPolish.com)

 

Picture Polish Collaboration Shade with hypnotic polish – Red Room – review and swatch by frischlackiert

 

Red Room* ist ein dunkelroter Jelly Lack, das bedeutet, er hat eine leicht transparente Basisfarbe, damit man die Partikel auch durchscheinen sieht. Und was sieht man da? Ganz viele kleine schwarze Hexagon-Teilchen und noch mehr Holo-Flakies. Durch die Teilchen trocknet der Lack etwas uneben, daher empfiehlt sich auf jeden Fall eine dicke Schicht Topcoat.

 

Picture Polish Collaboration Shade with hypnotic polish – Red Room – review and swatch by frischlackiert

 

Damit er auf meinen Nägeln so schön deckt, benötigt man drei Schichten – plus ein oder zwei Schichten Topcoat. Das lackieren gestaltet sich mit den schwarzen Teilchen etwas schwieriger, aber man gewöhnt sich dran.

 

Picture Polish Collaboration Shade with hypnotic polish – Red Room – review and swatch by frischlackiert

 

Und weil ich von ihm sooooo viele Fotos gemacht habe, bekommt ihr hier noch eine kleine Galerie mit meinen Bildern zu sehen. Zum Vergrößern bitte anklicken.

 

 

 

Und wie wäre es mit mattem Topcoat?

Weil ich ja bekanntlich neugierig bin, wollte ich unbedingt noch wissen, wie Red Room in matt aussieht. Also lackierte ich noch eine Schicht meines matten LCN Topcoats darüber – und hier das Ergebnis:

 

Picture Polish Collaboration Shade with hypnotic polish – Red Room – review and swatch by frischlackiert

 

Picture Polish Collaboration Shade with hypnotic polish – Red Room – review and swatch by frischlackiert

 

Picture Polish Collaboration Shade with hypnotic polish – Red Room – review and swatch by frischlackiert

 

Mein Fazit zu Red Room

Ich finde die Farbe wunderschön! Und der Holo-Glitzer ist super und die schwarzen Teilchen geben ihm noch mal das gewisse Etwas. Ja, sie sind durchaus Geschmackssache, aber ich finde es ganz niedlich. Der Auftrag ist etwas anstrengend, weil man drei Schichten und noch mal Topcoat benötigt, aber ich hatte den Eindruck, dass er doch recht fix getrocknet ist. Was mir gefallen hat: Er färbt nicht ab und lässt sich auch gut mit CleanUp-Pinsel entfernen, wenn man die Nagelränder säubert. Insgesamt bin ich also sehr zufrieden mit dem Lack. Red Room gibt´s übrigens nur exclusiv im Online-Shop von Hypnotic Polish für 13,50 Euro zu kaufen. In den nächsten Tagen zeige ich euch dann auch die beiden anderen Lacke, also seid gespannt 🙂

Und: Kennt jemand die Serie Twin Peaks, an die der Lack angelehnt ist? Ich leider nicht, da ich nicht so der Serien-Gucker bin. Lohnt sich die Serie? Klärt mich mal auf 😉

 

Was sagt ihr zu Red Room? Yay oder Nay?

 

(*WERBUNG – kostenlose Produktzusendung / Gratisprodukt)

Vorheriger Beitrag
Best of 2020 // Der Nailart Jahresrückblick
Nächster Beitrag
Mr. Big – Picture Polish Collaboration Shade mit Hypnotic Polish

Weitere Beiräge anschauen

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • It is amazing and looks great matte 😀

    Antworten
  • Also in matt sieht der Lack dem Titel “red room” schon ähnlicher wie in glänzend… Aber ist wohl Geschmackssache. 😀
    Großes Plus an das unkomplizierte Entfernen. Aber zwei Schichten mindestens mit einer oder zwei Schichten Topcoat? Nee, sorry, da bin ich raus… Dauert mir viiiel zu lang. 😀

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.


Dein Blog rund um Nagellack & Nailart

Ich zeige dir hier die neuesten Nagellacke und Nailart-Trends auf meinen Nägeln. Dazu gibt es Tutorials zu Nailarts und meine persönlichen Tipps & Tricks. Hier findest du deine Inspiration für schöne Nägel. Schaue gerne auch mal bei mir in den sozialen Netzwerken vorbei!

Neueste Beiträge
Wer ist frischlackiert?

Willkommen in meiner Nagellack-Welt! Schön, dass du da bist. Ich bin Steffi und blogge hier seit 2013. Wenn du mehr über mich erfahren möchtest, dann schau gerne mal hier vorbei:

Kategorien

All time favorites
Partner
{Werbung}
Menü