Watermarble mit Essie?! Ein Selbstversuch.

#nailart
Watermarble Nailart mit Essie – Catrice Iconails – Grau und Grün – by frischlackiert

{WERBUNG*} Vielleicht habt ihr es auf Insta mitbekommen: Ich habe mich mal wieder ans Watermarbeln getraut. Ich hatte schon ziemlich viele Versuche hinter mir, da fragte ich euch auf Insta um Rat. Und tatsächlich bekam ich super viele Tipps, unter anderem von Jessi und von Martha. Hier arbeite ich mal meine gesamten Versuche auf, damit ihr mal sehen könnt, dass diese Technik wirklich nicht ohne ist. Ich bin immer noch nicht ganz zufrieden mit meinem Ergebnis, aber es ist das Beste, was ich nach gefühlt drei Millionen Versuchen hinbekommen habe.
 
Watermarble Nailart mit Essie – Catrice Iconails – Grau und Grün – by frischlackiert
 
 

Das Abenteuer Beginnt: Meine ersten Versuche

 
Watermarble Nailart mit Essie – Catrice Iconails – Grau und Grün – by frischlackiert
 
Ich startete guten Mutes mit zwei lacken von Essie, die ich mir gekauft hatte. Sie stammen aus der aktuellen Kollektion und heißen bon boy-age und anchor down. Ich lackierte also meine Basis mit einer Schicht. Die Akzentnägel sollten heller werden, so wurden Ringfinger- und Mittelfingernagel grün und die anderen Nägel Graublau.
 
Ich habe die Making-Of-Bilder übrigens alle nebenbei mit dem Handy geknipst, sorry also für die Qualität.
 
Watermarble Nailart mit Essie – Catrice Iconails – Grau und Grün – by frischlackiert
 
Ich organisierte mir sogar noch Schnapsgläser, da Martha mal schrieb, dass man damit Lack spare, da die Oberfläche nicht so groß ist. Macht Sinn. Also, Schnapsglas mit Leitungswasser gefüllt, eine halbe Stunde stehen lassen, damit es Zimmertemperatur hat, und dann los!
 
Watermarble Nailart mit Essie – Catrice Iconails – Grau und Grün – by frischlackiert
 
Der erste Versuch war ernüchternd. Die Lacke breiteten sich überhaupt nicht aus. Der erste Tropfen sah noch gut aus, die anderen klebten einfach aneinander. In den Videos der Pros sieht das ganz anders aus. Hmpf.
 
Watermarble Nailart mit Essie – Catrice Iconails – Grau und Grün – by frischlackiert
 
Nun gut, ich habe gedacht, vielleicht kriegst du ja doch noch ein cooles Muster raus. Also bin ich mit einem Zahnstocher durch das Motiv gegangen. Ergebnis: Die Linien, die sich bilden, sind einfach zu eng beieinander – es war einfach Mist.
 
Watermarble Nailart mit Essie – Catrice Iconails – Grau und Grün – by frischlackiert
 
Watermarble Nailart mit Essie – Catrice Iconails – Grau und Grün – by frischlackiert
 
Ich habe es trotzdem gewagt und meinen Finger ins Glas getaucht. Und wie ihr seht – es ist absolut matschig und nicht definiert genug. Alles in allem war es einfach nicht gelungen. Das habe ich dann noch drei vier Mal probiert, bis ich von euch den Tipp bekam: Mit Essie kann man nicht Marbeln. AHA! Da haben wir´s. Angeblich funktionieren nur die US-Essies. Ich solle doch statt dessen mal Catrice versuchen. Gesagt, getan.
 
Watermarble Nailart mit Essie – Catrice Iconails – Grau und Grün – by frischlackiert
 
 

Lacke wechseln: Ab jetzt weiter mit Catrice

 
Watermarble Nailart mit Essie – Catrice Iconails – Grau und Grün – by frischlackiert
 
Wie der Zufall so will, hatte ich zwei fast identische Farben in meinem Catrice-Fach im Nagellack-Regal. Einmal den grauen Johnny Deep* und einmal den mintfarbenen Mint Map*. Der Johnny ist etwas rötlicher als der Essie, aber das war mir egal – Hauptsache, es funktioniert endlich mal.
 
Watermarble Nailart mit Essie – Catrice Iconails – Grau und Grün – by frischlackiert
 
Und siehe da: Gleich beim ersten Versuch gingen die Ringe wunderbar auseinander. Ihr hattet Recht, mit den Catrice Lacken lässt es sich also sehr gut marbeln.
 
Watermarble Nailart mit Essie – Catrice Iconails – Grau und Grün – by frischlackiert
 
Und sogar das Muster, dass ich mit dem Zahnstocher hinein gezogen habe, kann sich sehen lassen. Ich bin begeistert!
 
Auf dem Nagel dann… möp. Schon wieder so matschig. Was machte ich nur falsch?!
 
Watermarble Nailart mit Essie – Catrice Iconails – Grau und Grün – by frischlackiert
 
 

Versuch Nummer 2845

 
Watermarble Nailart mit Essie – Catrice Iconails – Grau und Grün – by frischlackiert
 
Eure Tipps haben dann den “Durchbruch” gebracht. Ich habe das Muster nicht lange genug im Glas trocknen lassen, bevor es auf den Nagel kam. Deshalb ist der Lack so verlaufen – er war einfach nicht fest genug. Bei diesen Versuchen hier (die dann auf den Nägeln bleiben durften) habe ich das Ganze etwas stehen lassen (eine Minute oder so) und ich habe auch die Oberfläche etwas angepustet.
 
Watermarble Nailart mit Essie – Catrice Iconails – Grau und Grün – by frischlackiert
 
Und ta daaaa, sieht doch gleich viel besser aus, oder?! Nur die Luftblasen wollten nicht so recht raus, aber da habe ich keine Ahnung, wie man das vermeiden kann.
 
Das Chaos nach dem Marbeln war jedenfalls enorm. Durch die vielen Versuche habe ich eine Menge Zeletten, Wattestäbchen, Zahnstocher und Küchenrolle verbraucht. Vom Liquid Latex mal ganz abgesehen.
 
Watermarble Nailart mit Essie – Catrice Iconails – Grau und Grün – by frischlackiert
 
 

Das Ergebnis. Na endlich!

 
Watermarble Nailart mit Essie – Catrice Iconails – Grau und Grün – by frischlackiert
 
Also, immerhin habe ich ein Ergebnis zustande gebracht, auch wenn es mich den letzten Nerv gelostet hat. Und bevor jemand fragt: NEIN, die rechte Hand habe ich NICHT gemacht 😉 Die ist in den Basisfarben geblieben.
 
Watermarble Nailart mit Essie – Catrice Iconails – Grau und Grün – by frischlackiert
 
Leider hat dann auch noch mein geliebter HK Girl Topcoat Streifen in das Muster gezogen. Menno. Aber von Weitem sieht man es ja nicht so…
 
Watermarble Nailart mit Essie – Catrice Iconails – Grau und Grün – by frischlackiert
 
Puh. Geschafft. Ich werde beim Thema Marbeln nicht aufgeben, seit kurzem habe ich sogar ein spezielles Watermarble-Tool, das meine Zahnstocher ersetzt. Und das will ja auch mal getestet werden, oder?!
 
An dieser Stelle auch noch mal ein riiiieeeesen Dankeschön für all eure Nachrichten und Tipps zum Marbeln. Das hat mich wirklich weiter gebracht. Und bestärkt mich in der Ansicht, dass wir einfach eine tolle Gemeinschaft sind. Ich hab euch lieb!
 
 

Wie findet ihr mein Marble?!

 
 
 
 
(*Werbung – kostenlose Produktzusendung / Gratisprodukt)
 
 

Vorheriger Beitrag
{Frischlackiert-Challenge // Gastbeitrag} Glänzend & Matt
Nächster Beitrag
{Frischlackiert-Challenge // Gastbeitrag} Skittle hoch drei

Weitere Beiräge anschauen

9 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Dein Marble ist sehr sehr schön, mich überrascht aber dass du die Catrice etwas antrocknen lassen musstet – das ist bei mir irgendwie nie der Fall :/ und ich persönlich glaube auch, dass ein metallenes Watermarbletool besser arbeitet als ein Zahnstocher – die sind ja bekanntlich aus trocknenem Holz und nach meiner Auffassung saugt sich das erstmal mit Feuchtigkeit voll – eben Wasser und/oder Lack. Ist aber nur eine Vermutung von mir 😀 ich freue mich jedenfalls auf weitere Marbleversuche

    Antworten
    • frischlackiert
      6. Juni 2018 14:52

      Ich weiß auch nicht, was da los war. Irgendwie sah alles so zusammengematscht aus. Na ja, man sieht es ja auf den Bildern. Das Tool probiere ich auf jeden Fall noch aus, es kam letzte Woche aus China 😉

  • Das sieht sehr schön aus, aber ich hätte nicht gedacht, dass der Aufwand sooo groß ist. Irgendwann.. irgendwann trau ich mich da auch mal ran. (das sage ich seit gefühlt 2 Jahren :D)
    Liebe Grüße
    Kim

    Antworten
    • frischlackiert
      6. Juni 2018 14:52

      Ich denke, wenn man das öfter macht, braucht man auch nicht so viele Versuche wie ich 😀 Und dann geht es wohl auch ratz fatz. Da muss ich auch noch etwas üben 😉

  • Also Ypsie hat mir auch mal gesagt, dass die Edding Lacke sich super gut zum Marblen eignen. Vielleicht sollte ich mich doch auch nochmal daran versuchen. Dein Design am Ende sieht aber auch einfach fantastisch aus 🙂

    Antworten
    • frischlackiert
      6. Juni 2018 14:53

      Oh ja, Edding! Die probiere ich das nächste Mal! Guter Tipp 🙂 Liebsten Dank, meine Samy!

  • Das Marble ist toll geworden. Nach so einer Odyssee hätte ich mich dann auch auf 2 Nägel beschränkt 😀 Das nächste mal läuft’s besser – du bist ja jetzt bestens vorbereitet.

    Antworten
    • frischlackiert
      20. Juni 2018 10:23

      Das war ja was … jedes Mal das Gleiche 🙂 Es endet im Gematsche. Ein Wunder, dass ich überhaupt ein Muster zustande bekommen habe… Ein nächstes Mal wird es definitiv geben!

  • lena_lackiert
    21. Juni 2018 16:18

    Das Ergebnis gefällt mir sehr gut 🙂 seltsamerweise muss ich aber sagen dass bei mir marbles auch mit essie funktionieren 😀 aber Edding eignet sich auch sehr gut dafür 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Samy Farbgeschichten Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.


Dein Blog rund um Nagellack & Nailart

Ich zeige dir hier die neuesten Nagellacke und Nailart-Trends auf meinen Nägeln. Dazu gibt es Tutorials zu Nailarts und meine persönlichen Tipps & Tricks. Hier findest du deine Inspiration für schöne Nägel. Schaue gerne auch mal bei mir in den sozialen Netzwerken vorbei!

Neueste Beiträge
Wer ist frischlackiert?

Willkommen in meiner Nagellack-Welt! Schön, dass du da bist. Ich bin Steffi und blogge hier seit 2013. Wenn du mehr über mich erfahren möchtest, dann schau gerne mal hier vorbei:

Kategorien

All time favorites
Partner
{Werbung}
Menü