{Review} Das neue STAMP IT! Set von Essence

#nailart, #review

{WERBUNG*} Vor einigen Tagen zog ein neuer Stamper* in die Drogerien ein – der clear Stamper von Essence, zusammen mit zwei Stamping-Plates*. Es gab ein riesen Hype auf den Sozialen Netzwerken, jeder Nailart-Fan musste ihn einfach haben. Ich durfte den Stamper für euch testen und habe ein paar Nailarts damit gestempelt, wovon ich euch heute eines zeige. Dazu gibt´s die Review zum Stamper und ein paar Bilder.
 
 
Das neue STAMP IT! Set von Essence – clear Stamper Review / Erfahrungsbericht / Test – Stamping Nailart - by frischlackiert
 
In der lila-grünen Stamper-Box ist der clear Stamper zusammen mit einem Scraper enthalten. Dazu bekam ich noch die beiden Stamping Platten zugeschickt. Außerdem noch die Easy to Polish Barriere*, die man wie Liquid Latex auf die Finger pinselt und ein paar Lacke* dazu.
 
Das neue STAMP IT! Set von Essence – clear Stamper Review / Erfahrungsbericht / Test – Stamping Nailart - by frischlackiert
 
Der Stamper ist sehr weich und etwas klebrig. Das gefällt mir richtig gut. Außerdem ist der Stamper mit einem Deckel mit Schraubverschluss versehen, so verliert man ihn nicht. Unten am Boden ist der Halter geschlossen, sodass er nicht austrocknen kann. Passt auf, dass ihr den Stamper nicht auf ein Tuch mit Nagellack-Entferner stellt, dann wird er nämlich trüb unten und ihr seht nix mehr durch. Das ist mir mal mit einem Stamper passiert, da musste ich den Boden zur Rettung leider absägen.
 
Das neue STAMP IT! Set von Essence – clear Stamper Review / Erfahrungsbericht / Test – Stamping Nailart - by frischlackiert
 
Der dazugehörige Scraper ist recht klein (wie die von MoYou) und auch recht dick. Etwas dicker als eine EC-Karte. Daher ist er nicht sehr flexibel, was bei filigranen Mustern etwas schwierig wird. Aber an sich bin ich auch mit ihm sehr gut zurecht gekommen.
 
Das neue STAMP IT! Set von Essence – clear Stamper Review / Erfahrungsbericht / Test – Stamping Nailart - by frischlackiert
 
Die beiden Plates sind recht unterschiedlich – die eine eher mit geometrischen Mustern, die andere verspielt mit Figuren. Beim Klick auf die Bilder könnt ihr euch die Motive noch größer anschauen. Mir gefallen beide sehr gut, auch wenn ich ehrlich gesagt manche Motive von Platten anderer Hersteller wieder erkenne *hüstel* …
 
Das neue STAMP IT! Set von Essence – clear Stamper Review / Erfahrungsbericht / Test – Stamping Nailart - by frischlackiert
 
 

Mein erstes Nailart mit dem Essence Stamper

 
Das neue STAMP IT! Set von Essence – clear Stamper Review / Erfahrungsbericht / Test – Stamping Nailart - by frischlackiert
 
So. Und nun wird gestempelt. Ich habe mir die geometrische Platte ausgesucht und drei Lacke: Einmal write on my chalkboard* (matt), lagoona beach* und kiss the freaky frog*.
 
Das neue STAMP IT! Set von Essence – clear Stamper Review / Erfahrungsbericht / Test – Stamping Nailart - by frischlackiert
 
Der Stempel nahm die Motive bei mir sehr gut auf. Das Geheimnis für ein perfektes Motiv liegt darin, den Stempel nur gaaanz leicht auf die Platte zu drücken. Je weniger Druck, desto besser wird das Motiv aufgenommen.
 
Das neue STAMP IT! Set von Essence – clear Stamper Review / Erfahrungsbericht / Test – Stamping Nailart - by frischlackiert
 
Hier seht ihr mal durch den Stamper durch. Meine Unterseite war leicht verkratzt, aber man kann trotzdem sehr gut hindurch sehen. Dieser Stempel ist auch mein zweites Exemplar, da das erste Luftblasen im Kissen hatte. Wenn ihr euch also für den Stempel interessiert und im Laden steht, dann schaut nach, ob der Stempel OK ist. Also ob das Kissen und der Boden des Stempels klar sind. Dafür muss man leider die Aufkleber an der Verpackung lösen – ich mache das normalerweise NICHT, weil ich das nicht mag, wenn Produkte im Laden angedatscht sind, aber hier würde ich es euch empfehlen, damit ihr einfach wisst, was ihr kauft.
 
Das neue STAMP IT! Set von Essence – clear Stamper Review / Erfahrungsbericht / Test – Stamping Nailart - by frischlackiert
 
Zum Stempeln habe ich auch die neue Peel Off Polish Barrier “Easy to polish” verwendet. Sie funktioniert wie Liquid Latex, man pinselt sie um den Nagel herum, damit das Cleanup später nicht zu heftig ausfällt. Ich muss leider sagen, dass das Produkt bei mir durchgefallen ist – die Trocknungszeit war sehr lang. Hinzu kommt, dass es keine typische Latex-Konsistenz hat, eher wie ein Haargel oder sowas. Weiß auch nicht, wie ich das beschreiben kann. Das Produkt riecht leicht süßlich, das mag ich, jedoch finde ich es unpraktisch, dass es komplett transparent ist. So sieht man nicht, wo man schon war und was noch nicht eingepinselt ist. Auf dem Bild habe meine Nägel damit eingepinselt und abgesehen von etwas Glanz sieht man vom Produkt nix. Auch das Abziehen empfand ich schwieriger als beim klassischen Flüssiglatex. Für Leute mit einer Latex-Allergie sicher eine interessante Alternative, aber ansonsten sehe ich keine weiteren Vorteile. Schade.
 
Das neue STAMP IT! Set von Essence – clear Stamper Review / Erfahrungsbericht / Test – Stamping Nailart - by frischlackiert
 
Gestempelt habe ich die Dreiecke gleich zwei Mal pro Nagel. Die Lacke haben alle super funktioniert, die Deckkraft war zum Stempeln absolut ausreichend. Beim hellgrünen Mittelfingernagel habe ich beim Stempeln leider zu fest auf den Nagel aufgedrückt, da sind die Linien leider verwackelt. Also auch hier lieber mit weniger Druck arbeiten.
 
Das neue STAMP IT! Set von Essence – clear Stamper Review / Erfahrungsbericht / Test – Stamping Nailart - by frischlackiert
 
Zum Schluss habe ich alles mit HK Girl Topcoat versiegelt. Ich hatte Essence gefragt, ob man für Stampings einen Essence Topcoat verwenden kann, leider kam da bis jetzt noch keine Antwort. Aber in meinem XXL Topcoat-Vergleich hatte ich zwei Essence Lacke am Start, die leider nicht so gut abgeschnitten haben. Daher bin ich hier lieber auf Nummer Sicher gegangen.
 
Das neue STAMP IT! Set von Essence – clear Stamper Review / Erfahrungsbericht / Test – Stamping Nailart - by frischlackiert
 
 

Mein Fazit zum Essence STAMP IT! Set

 
Ich finde es großartig, dass es jetzt ein durchsichtigen Stempel in der Drogerie gibt. Ehrlich gesagt stempel ich nur noch mit clear Stampern, da geht bei mir nix anderes mehr. Bei dm kostet er inklusive Scraper und schicker Box 3,45 Euro, was ich absolut okay finde. Er stempelt super, der Schraubverschluss ist noch mal ein besonderes Highlight, so geht der Deckel auch beim Transport nicht ab. Schade finde ich, dass doch so einige Mängel-Exemplare aufgetaucht sind, die ich auf Insta schon gesehen habe, und auch mein erster Stempel war nicht ganz in Ordnung. Da scheint es Probleme bei der Produktion gegeben zu haben. Mein zweiter war dann aber zum Glück in Ordnung.
 
Die Peel Off Barriere finde ich leider nicht gelungen, auf die kann man getrost verzichten. Da gibt es viel bessere Produkte auf dem Markt. Schade, denn das hätte zum Gesamtpaket super gepasst, wenn Essence hier auf Latex als Produktgrundlage zurück gegriffen hätte. Sie kostet übrigens 2,49 Euro – die man sich aber ja dann sparen kann.
 
Schade finde ich auch, dass es keine speziellen Stamping-Lacke gibt. Die farbigen Lacke aus dem Essence Sortiment eignen sich ganz gut zum Stempeln, sind aber mit echten Stamping-Lacken nicht vergleichbar. Die Intensität der Farben auf dem Nagel könnte mit speziellen Lacken nämlich deutlich höher sein. Das ist mir besonders bei Schwarz aufgefallen, das ich euch dann im nächsten Stamping-Post zeigen werde. Zumindest ein Schwarz und ein Weiß würde ich mir als Stamping-Lack im Sortiment wünschen. Zudem auch einen Topcoat, der Stampings nicht verschmiert.
 
Die beiden Platten finde ich toll, mit 1,45 Euro pro Platte wirklich günstig. Auch hier empfehle ich euch, die Platten vor dem Kauf zu begutachten, ob die Motive auch alle richtig gefräst sind. Mit Folie drüber zwar schwierig zu erkennen, aber einmal rausholen und gucken schadet sicher nicht. Hier ist mir auch zu Ohren gekommen, dass einige Plates nicht richtig gefräst sind (vor allem die mit den Figuren). Samy von Farbgschichten hatte nämlich nur einen “grumpy Cupcake”, ihm fehlte am Mund eine Linie für ein Lächeln. Jetzt guckt er leider etwas schlechtgelaunt.
 
Insgesamt bin ich aber wirklich begeistert vom Stamper und den Platten. Beide bekommen von mir eine klare Kaufempfehlung. Auch die Lacke, die ich für meine Designs benutzt habe, waren leicht zu lackieren und schnell trocken. Alles in allem ein Lob an Essence für diese Produkte.
 

Weitere Reviews zum Set findet ihr übrigens hier:

 
> Review von Lilalack
> Review von Farbgeschichten
> Review von Plenty Of Colors
> Review von Lackverliebt
> Review von Lack is Love
> Review von Hand some Girls
 
 

Was sagt ihr zum STAMP IT! Set?

 
Habt ihr den Stamper schon? Was sind eure Erfahrungen? Schreibt mir gern einen Kommi, ich bin wie immer neugierig 🙂
 
 
 
 
(*Werbung – kostenlose Produktzusendung / Gratisprodukt)
 
 

Vorheriger Beitrag
Die neue HOLO Kollektion von ANNY
Nächster Beitrag
{Event} Die zweite Stickerparty in Düsseldorf

Weitere Beiräge anschauen

20 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar zu Annika Buntlackiert Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.


Dein Blog rund um Nagellack & Nailart

Ich zeige dir hier die neuesten Nagellacke und Nailart-Trends auf meinen Nägeln. Dazu gibt es Tutorials zu Nailarts und meine persönlichen Tipps & Tricks. Hier findest du deine Inspiration für schöne Nägel. Schaue gerne auch mal bei mir in den sozialen Netzwerken vorbei!

Neueste Beiträge
Wer ist frischlackiert?

Willkommen in meiner Nagellack-Welt! Schön, dass du da bist. Ich bin Steffi und blogge hier seit 2013. Wenn du mehr über mich erfahren möchtest, dann schau gerne mal hier vorbei:

Kategorien

All time favorites