Lieblingslook: Natürliche & gepflegte Nägel im Alltag

#nagellack, #nagelpflege, #trend

{WERBUNG*} Im Moment liebe ich es einfach natürlich auf den Nägeln. Zumindest unter der Woche, wenn ich mir keine Gedanken über abgeplatzen Lack machen will. Ich zeige euch heute meinen liebsten Alltagslook, der lange hält, die Nägel stärkt und die Nägel gesund und natürlich aussehen lässt. Dabei kaschiert er auch noch den kleinen Gelbstich, der sich ab und an bei mir an den freien Nagelenden zeigt. Wie das geht, zeige ich euch hier in diesem Beitrag.

Meine verwendeten Lacke

Für meinen Alltagslook greife ich auf die Nagellackmarke ANNY zurück. Die Pinsel sind breit und abgerundet, sodass auch das Lackieren super schnell geht. Für meine Maniküre verwende ich:

ANNY Liquid Nails*
ANNY ridgefiller*
ANNY less is more*

Vorbereitung:

Ich beginne damit, meine Nägel zu pflegen, indem ich die Nagelhaut zurück schiebe und die Nägel feile. Wie ich das genau mache, habe ich euch in diesem Nagelpflege-Beitrag schon mal genauer gezeigt. Er ist zwar schon etwas älter, aber die Schritte sind immer aktuell. Nach dem Zurückschieben und dem Feilen wasche ich mir die Hände gründlich und bürste sie sanft mit einer feinen Gesichtsreinigungsbürste sauber.

Schritt 1:

Wenn die Nägel wieder trocken sind, lackiere ich eine Schicht des ANNY Liquid Nails auf alle Nägel. Es handelt sich hierbei um einen Nagelhärter, den ich euch in diesem Beitrag schon mal vorgestellt hatte. Der Lack ist komplett transparent und trocknet sehr fix.

Schritt 2:

Nachdem alles gut getrocknet ist (nach etwa 5 bis 10 Minuten), trage ich jeweils eine Schicht ANNY ridgefiller auf. Hier handelt es sich um einen leicht getönten Unterlack, der die Unebenheiten im Nagel ausgleicht. Also Rillen und Dellen, die man nun mal natürlicherweise hat. So wird die Oberfläche des Nagels absolut glatt und ebenmäßig. Durch die leichte Tönung wird der Nagel auch schon leicht milchig.

Schritt 3:

Auch hier warte ich wieder 10 Minuten, bis alles getrocknet ist. Dann kommt der ANNY less is more zu Einsatz. Auf alle Nägel lackiere ich eine Schicht des halbtransparenten Lackes. Was mir hier besonders gefällt: Der Auftrag mit dem breiten Pinsel wird sehr gleichmäßig. Bei anderen halbtransparenten (sheeren) Lacken habe ich oft das Problem, dass das Ergebnis fleckig wird. Das ist mir beim less is more noch nie passiert.

Abschluss (optional):

Manchmal trage ich noch eine Schicht Topcoat über das Ganze auf, wenn ich eine Extraportion Glanz und Haltbarkeit möchte. Hier benutze ich den Topcoat von kinetics, denn er trocknet selbst noch leicht feuchten Lack in wenigen Minuten komplett durch. Und er sorgt dafür, dass ich die Mani so die ganze Woche tragen kann, ohne Absplittern. Danach öle ich die Nagelhaut noch etwas mit Nagelöl ein, um die Nägel nach dem Lackieren zu pflegen.

 

Und so sieht dann das Ergebnis aus. Mir gefällt dieser Look sehr gut, man kann ihn einfach tragen, ohne sich über absplitternde Nägel Gedanken machen zu müssen, weil er einfach die ganze Woche hält. Es sieht immer gepflegt aus. Dabei gehe ich im Alltag nicht gerade zimperlich mit meinen Händen und Fingernägeln um (ABER: Fingernägel sind keine Werkzeuge!), wenn ich abwasche, putze usw.

Durch die vielen Schichten (vier mit Topcoat), sitzt man schon eine Weile, will man alles gut durchgetrocknet haben. Eine Stunde sollte man mindestens dazu einplanen. Für einen Nagellack- und Nailart-Fan wie mich ist das keine lange Zeit, aber ich weiß, dass es auch Menschen da draußen gibt, die da ungeduldiger ans Thema Nägel gehen 😉

Mein Tipp: Lasst euch Zeit. Beim Lackieren kommt es darauf an, genau zu arbeiten und alles wirklich (!) gut trocknen zu lassen, bevor die nächste Schicht dran ist. Lackiert lieber zwei dünne Schichten (einzeln trocknen lassen) als eine dicke. Das Ergebnis wird dadurch gleichmäßiger und hält länger.

Mein Fazit zum natürlichen Alltagslook

Natürliche Nägel gehen immer. Im Büro, in der Freizeit, zu Hause. Sonntags lackiere ich für die kommende Woche und nehme mir dafür auch bewusst meine Zeit. Dann kann ich die ganze Woche die Nägel genießen und werde auch das eine oder andere Mal darauf angesprochen. Auch wenn ich in den nächsten Tagen wieder meine Herbstlacke herauskramen werde, ist das doch ein Look, den man an mir jetzt öfter sehen wird, wenn man mich trifft. Ich habe mich einfach noch nicht daran satt gesehen. Abgesehen davon kann man auch hier dezentes Nailart kombinieren, was auch im Büro nicht zu auffällig ist.

Wie findet ihr meinen Lieblingslook?

 

(*WERBUNG – kostenlose Produktzusendung / Gratisprodukt)

Vorheriger Beitrag
Hallo Herbst! Kinetics Affection Kollektion Herbst 2021
Nächster Beitrag
Bussi & Brezn: Die Oktoberfest-Kollektion von Herzlack

Weitere Beiräge anschauen

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Gefällt mir sehr gut, unaufgeregt und dennoch chic!

    Puh, eine Stunde wirkt für mich schon lang, aber wenn das Ergebnis dann eine Woche hält, ist es definitiv wert! 🙂

    Antworten
  • Laura Lackschaft
    4. November 2021 9:40

    Das sieht richtig schön clean aus. Meine Nägel sehen unter der Woche meist genauso aus. Ich habe da jetzt Striplac für mich entdeckt. Der macht auch die ganze Händedesinfektion im Krankenhaus mit. Da hat normaler Lack manchmal aufgegeben und ist schneller abgeplatzt.
    Ich liebe ja den Anny Ridgefiller seit ich den beim BKT für mein Nailart ausleihen durfte 😉 Der ist ja auch solo schon ne schöne Mani.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.


Dein Blog rund um Nagellack & Nailart

Ich zeige dir hier die neuesten Nagellacke und Nailart-Trends auf meinen Nägeln. Dazu gibt es Tutorials zu Nailarts und meine persönlichen Tipps & Tricks. Hier findest du deine Inspiration für schöne Nägel. Schaue gerne auch mal bei mir in den sozialen Netzwerken vorbei!

Neueste Beiträge
Wer ist frischlackiert?

Willkommen in meiner Nagellack-Welt! Schön, dass du da bist. Ich bin Steffi und blogge hier seit 2013. Wenn du mehr über mich erfahren möchtest, dann schau gerne mal hier vorbei:

Kategorien

All time favorites
Partner
{Werbung}
Menü